Durchbruch am Flügel mit Torschuss

Durchbruch am Flügel

Ihr wollt spielerisch den Durchbruch am Flügel inkl. Torschuss verbessern? Dann haben wir für euch die ideale Übung/Spielform, die variabel ausgebaut werden kann.

Organisation

Ihr teilt das Spielfeld in 3 Zonen – 2 Abschlusszonen und eine Mittelfeldzone – auf. An den Enden werden zwei Jugendtore mit Tormann positioniert. In der Mittelfeldzone befinden sich 2 Teams mit jeweils 3 Spielern. An den Positionen A und B können die Wechselspieler postiert werden.

Ablauf

Das Spiels startet mit dem Zuspiel des Trainers. Anschließend wird in der Mittelfeldzone im 3v3 gespielt. Ziel ist es, dass ein Spieler am Flügel freigespielt wird oder im 1v1 den Durchbruch schafft und durch eines der beiden Hütchentore in die Abschlusszone kommt. Anschließend soll er so schnell wie möglich den Abschluss auf das Tor mit Tormann suchen.

Ihr könnt entweder nach jeder Aktion oder nach mehreren Aktionen die Spieler durchwechseln. Das ist euch überlassen und hängt vom Leistungsniveau eurer Spieler ab.

Variation – Erleichtern

  • Die Dribbeltore vergrößern.
  • Ein Angreifer darf in die Abschlusszone nachrücken.

Variation – Erschweren

  • Die Dribbeltore verkleinern.
  • Ein Verteidiger darf in die Abschlusszone nachrücken.
  • Ein Verteidiger von Position A oder B startet in das Feld, sobald durch der Spieler durch das Dribbeltor ist.
  • Einen Verteidiger in der Abschlusszone positionieren.

Tipps zum Coaching

Lasst die Spieler die Situation zuerst erleben, bevor ihr mit dem Coaching beginnt. So können die Spieler selbst Lösungen entwickeln. Erst, wenn ihr seht, dass sie immer wieder dieselben Fehler machen, solltet ihr entsprechende Fragen stellen und coachen.

Mögliche Fragen könnten hierbei sein:

  • Wie könnt ihr am Flügel Raum schaffen?
  • Mit wie vielen Kontakten sollte gespielt werden?
  • Wann soll die Freilaufbewegung in die Tiefe erfolgen?
  • In welchen Fuß sollte der Ball in die Tiefe gespielt werden?
  • Soll der Pass in die Tiefe in den Lauf oder in den Fuß erfolgen?

Weitere Ideen für euer Training:

Kennst du schon unsere Social Media Seiten? Nein, dann wird es Zeit zu folgen.